BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Erinnerung an einen Gefallenen des II. Weltkrieges

 

 

Erinnerung an einen Gefallenen des II. Weltkrieges,

den Gefreiten Erwin Eichholz , 3.(?) Pionier-Battaillon 15,

gefallen am 14.04.1944

 

recherchiert am 14.04.2016:

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de

 

  • geboren in Hainrode, jetzt Felsengasse 43

 

...Aufgestellt bereits mit Aufstellung der Reichswehr als (württ.) Pionier-Bataillon mit Garnison Ulm

und der 5. Infanterie-Division unterstellt.

Pionier-Bataillon 5 /Feldpostnummern:

Einheit

Feldpostnummer

Stab

00625

1.Kompanie

27377

2.Kompanie

11668

3.Kompanie

00630

Kolonne

14476

Brückenkolonne C/B

15665

 

Aus dem Bataillon entstand im Rahmen der Heereserweiterung am 1. Oktober 1934

3 Bataillone mit Tarnbezeichnungen.

Dies waren, Pionier-Bataillon Ulm A (das spätere Pionier-Bataillon 5),

Pionier-Bataillon Hann. Münden (das spätere Pionier-Bataillon 9 der 9. Infanterie-Division),

gebildet aus der 1. und 5. Kompanie, und das Pionier-Bataillon Ulm B

 

(das spätere Pionier-Bataillon 15 der 15. Infanterie-Division).

 

 

 

Noch in weiterer Bearbeitung

 

 

Übersicht über die Feldpostnummern der deutschen Wehrmacht

 

Zur Entschlüsselung der Feldpostnummern

verweisen wir auf das Standardwerk zu diesem Thema:

Kannapin, Norbert: Die deutsche Feldpostübersicht (3 Bd.),

vollständiges Verzeichnis der Feldpostnummern,

Biblio-Verlag (1980), ISBN-10: 3764811838

 

Zur Organisation der Feldpost:

Kannapin, Norbert: Die deutsche Feldpost 1939-1945:

Organisation und Lokalisation der Feldpostämter und Feldpostdienststellen,

Biblio-Verlag (1987), ISBN-10: 3764817313

 

Besoldung im Krieg

 

Im Krieg wurde neben der Löhnung bzw. des Familienunterhalts

Wehrsold und Frontzulage bezahlt.

Frontzulage 1,-- RM täglich für alle Dienstgrade gleich,

für andere Dienstgrade monatlich:
- Uffz 42,00 RM
- Feldwebel 54,00 RM
- Leutnante 72,00 RM
- Oberleutnante 81,00 RM
- Hauptleute 96,00 RM
- Majore 108 ,00 RM
Höhere Dienstgrade erhielten nur Frontzulage.

Andere Zulagen, wie Fliegerzulage usw.

wurden natürlich auch weiterhin bezahlt.

Vergleichswerte:

Brutto-Wochenlohn Industriearbeiter im Durchschnitt:
1936: 24, 94 RM.

1939: 28,08 RM
Brutto-Monatsgehalt eines Angestellten im Durchschnitt:
1936: 199,-- RM.

1939: 231,-- RM

 

Besucher :
29072

Heimat- und Museumsverein Hainrode/Hainleite

 

Zur Bleiche 12

OT Hainrode
99752 Bleicherode

Tel.: (036334) 474770

E-Mail:

 

 

 

 

kerze

 

Wir zünden eine

Kerze an

für

Margret Balzer

geb. 15.05.1937 

gest. 17.09.2022

 

und  für

 

Uwe Hennig

geb. 09.11.1957 

gest. 10.09.2022

 

und sprechen

den Hinterbliebenen

hier unsere herzliche 

Anteilnahme aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Stöberecke

 

Alte Schrift lernen
http://www.eberstadt-frankenstein.de/

content/schrift.pdf

 

http://www.deutsche-kurrentschrift.

de/index.php?s=lernen_fraktur

 

 

 

 

 

Wer gern einmal eine Runde spielen möchte

meldet sich unter 036334-474770 / bei Familie Zeitler

kegel